Gute Gründe für Ihren persönlichen Atomausstieg

Der Wechsel zu Ökostrom einfach und billig.  Zugleich sind die erneuerbaren Energien ein wichtiger Bestandteil für den Klimaschutz. Doch wie können Sie dazu beitragen die Atomkraft abschalten? Wir haben für Sie wichtigsten Gründen für Ihren persönlichen Atomausstieg zusammengefasst. 

Abschalten ist bezahlbar

Entgegen einiger Vorurteile ist Ökostrom nicht wesentlich teuer als Strom aus Kernkraft oder fossilen Brennstoffen. Momentan kann man für einen 1-Personenhaushalt davon ausgehen, dass man ungefähr 2 Euro im Monat mehr für Strom aus erneuerbaren Energien ausgeben muss. Soviel kostet im Durchschnitt eine Tasse Kaffee! Mittlerweile kosten aber die meisten Ökostromtarife genauso viel wie Angebote aus den herkömmlichen Energiequellen. Doch beim abschalten können Sie sogar sparen! Bei einem gezielten Ökostrom Preisvergleich können Sie je nach persönlichem Verbrauch einen günstigeren Tarif ermitteln. 

Abschalten ist einfach

In drei einfachen Schritten können Sie abschalten und ihren persönlichen Atomausstieg machen: 

1. Schritt: Informieren  Sie sich einfach unter Ökostrom Preisrechner über die verschiedenen Angebote und wählen Sie Ihren individuell passenden Tarif aus. 

2. Schritt:  Notieren Sie im Vertragsformular Ihre Kontaktdaten und die Nummer Ihres Stromzählers. Diese Nummer finden Sie auf Ihrem Zähler oder auch in Ihrer letzten Stromrechnung.

3. Schritt: Den aktuellen Zählerstand ablesen, in den Vertrag eintragen und abschicken. Fertig! Alle weiteren Schritte erledigt bereits Ihr neuer Anbieter –  auch die Kündigung bei Ihrem alten Stromanbieter.

Abschalten mit Versorgungsgarantie

Bei dem Wechsel zu einem Ökostromanbieter besteht für Sie keine Gefahr der Stromunterbrechung. Die örtlichen Energieversorger sind gesetzlich verpflichtet, die Stromversorgung sicherzustellen. Dies trifft auch zu, wenn der regionale Stromanbieter nicht  mehr Ihr Vertragspartner ist. Ein Stromanbieter kann Ihnen also nicht den Strom abstellen, nur weil Sie Ihren Vertrag gekündigt haben! Zudem verpflichtet sich Ihr Ökostromanbieter genügend Ökostrom in das Stromnetz einzuspeisen. 

Abschalten mit Versorgungsgarantie

Nicht allein die Atomkraft senkt den Ausstoß von CO2. Auch Ihr Wechsel zu Ökostrom hat positive Auswirkungen auf unser Klima. Im Vergleich zu herkömmlichen Stromquellen kann eine 4-köpfigen Familie mit erneuerbaren Energien jährlich circa 2,6 Tonnen CO2 einsparen. Soviel stößt ein Mittelklasseauto auf 15.000 Kilometern ausstößt.

Abschalten mit Versorgungsgarantie

Sie als Verbraucher beeinflussen die Nachfrage und damit auch den Strompreis. Je mehr Menschen für sich die Atomkraft abschalten und zu Ökostrom wechseln, desto mehr Strom aus erneuerbaren Energien muss produziert werden. Ein weiterer Ausbau von Windkraft- oder Solaranlagen wird nötig. Diese Ökostromanabieter fördern mit Ihren Tarifen aktiv den Ausbau von erneuerbaren Energien. 

Doch die allein Theorie recht nicht: Wechseln Sie jetzt. Sie können mit Ihrem persönlichen Atomausstieg viel bewegen!